Weihnachtsmail 2017

meggy nutus

 

Liebe Freunde und Förderer der AKT, liebe Tierschutzkollegen,

hier nun Petitionsupdate Nr. 12 mit unserem brandneuen Werbevideo zur Unterstützung und Verbreitung unserer Petition zur Ächtung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit an die Vereinten Nationen!

Bitte beachtet den Weihnachtswunsch aller Folteropfer auf Erden und verbreitet dieses Video und den Petitionslink überall und immer wieder. Lasst die Tiere nicht im Stich und unterstützt unseren historisch erstmaligen Vorstoß bei den UN, auch die Belange der Tiere in die UN-Charta aufzunehmen.
Wir werden doch hoffentlich mehr als „nur“ 78.100 Menschen weltweit dazu bringen können, sich unserer Bewegung anzuschließen, oder? Inzwischen ist der Hauptpetitionstext in neun Sprachen angefasst – auch das ein Novum unter den Petitionen.
Also nochmal: BITTE überall verbreiten und um Unterstützung werben – immer wieder, denn wir brauchen jetzt die Hartnäckigkeit, alle ins Boot zu holen, die keine Tierhasser und Sadisten sind – überall in der Welt. Es hat nie eine bedeutsamere Petition gegeben, der Ihr Euch anschließen konntet – das versichere ich Euch als „Alter Hase“ in Sachen Tierschutz- und Tierrechtskampf!
Danke!
Trotz allen Elendes und Unrechtes auf der Welt
– wir kämpfen ja dagegen –
wünsche ich Euch eine schöne Weihnachtszeit und viel Erfolg im neuen Jahr
in unserem unermüdlichen Kampf auch für Nichtmenschen und Mitwelt,
den wir nur GEMEINSAM und SOLIDARISCH gewinnen können,
denn die Tiere setzen auf uns – sie haben sonst niemanden !!!
Mit herzlichen und solidarischen Grüßen und in Achtung und Liebe allen Lebewesen gegenüber,

Euer Peter H. Arras


PS.: Jeden Tag werden die zahllosen gehässigen, egoistischen und destruktiven Menschen von vielen meiner Schützlinge beschämt, die durch ihr Verhalten uns Menschen zeigen, wie Toleranz, zwischenartliche Sozialität und die Begegnung auf der Grundlage GEMEINSAMER Schnittmengen, gelebt werden kann, ganz egal, wie unterschiedlich die Arten auch sein mögen.

Dieses Foto schenke ich Euch zu Weihnachten – es wurde erst gestern früh aufgenommen.

 

Zusätzliche Informationen