Tierschutz-Thema Fische

Kommentare zu folgendem Bericht: http://www.martinballuch.com/?p=3470

Die AKT hat 1995 die “Erste Demo für Fische in Europa” veranstaltet. Seither wurde dem Beispiel u. E. nicht gefolgt. Ginge es um Tiere und nicht um “Lieblingstiere” müssten die Fische und andere Kiemenatmer die best geschützten Tiere in der TS/TR-Szene sein. Aber dem ist deshalb nicht so, weil Speziesismus nach wie vor fester Bestandteil derjenigen ist, die angetreten sind, gegen Speziesismus zu kämpfen! Ein Paradoxon, nicht wahr?
http://www.akt-mitweltethik.de/images/texte/030FISHFLBL_.pdf

 

AKT- Kommentar zu:

http://www.tagesspiegel.de/wissen/tierphilosophie-das-leid-der-fische/7512524.html

Das vertreten wir seit 20 Jahren
Es ist traurig, dass es so lange dauert, bis die Wissenschaft das Offensichtliche erkennt und in quälerischen Tierversuchen “nachweist”.

Und lächerlich ist es ebenso. Müssen Nichtmenschen zu Aussagen über ihre Leidensfähigkeit auf der Folterbank gezwungen werden, bevor wir sie zu schützen bereit sind? Das ist der falsche Ansatz, denn Leben ist ohne Empfindung gar nicht möglich!

Zusätzliche Informationen